die idee


weg zum hinterburgsee

 

der lawinenwinter 98/99 und sturm lothar richteten beim hinterburgsee und entlang des weges zur axalp enorme schäden an. ein wildes durcheinander von umgestürzten bäumen, ästen und steinen.

 

dies brachte uns auf die idee, aus den noch vorhandenen baumstrünken skulpturen zu schnitzen. schnell liessen sich weitere holzbildhauer/innen aus der region brienz für unser projekt begeistern.

 

mit viel eigeninitiative machten wir uns ans werk. nach intensiven aufräumarbeiten und dem kräfte raubenden aufrichten der baumstrünke, flogen im sommer 99 die ersten spähne.

 

im laufe der jahre entschtanden bis heute über 100 figuren. im jahre 2011 wurde der weg noch mit einem zusätzlichen, eifach begehbaren weg ergänzt.

 

besuchen sie unsere figuren in der wunderschönen natur im berner oberland

das schnitzler - team

news


nächster schnitztermin richtung hinterburgsee: 28. - 31. juli 2016

Ein Teil der Bildhauer arbeiten schon ab Dienstag oder Mittwoch.

 

30. & 31. Juli 2016:

Chilbi beim Hinterburgsee

31. Juli 2016:

Sonntagsbrunch im Bidmer (Anmeldung im Restaurant Bramisegg, 033 951 17 40)


Download
Die Ganze Woche 4114_Schnitzlerweg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Der Bericht in der Jungfrauzeitung vom Juli 2014:

www.jungfrauzeitung.ch/artikel/132216/


Bilder vom Aufbau und Entstehung 2014: