die idee


weg zum hinterburgsee

 

der lawinenwinter 98/99 und sturm lothar richteten beim hinterburgsee und entlang des weges zur axalp enorme schäden an. ein wildes durcheinander von umgestürzten bäumen, ästen und steinen.

 

dies brachte uns auf die idee, aus den noch vorhandenen baumstrünken skulpturen zu schnitzen. schnell liessen sich weitere holzbildhauer/innen aus der region brienz für unser projekt begeistern.

 

mit viel eigeninitiative machten wir uns ans werk. nach intensiven aufräumarbeiten und dem kräfte raubenden aufrichten der baumstrünke, flogen im sommer 99 die ersten späne.

 

im laufe der jahre entstanden bis heute über 100 figuren. im jahre 2011 wurde der weg noch mit einem zusätzlichen, einfach begehbaren weg ergänzt.

 

besuchen sie unsere figuren in der wunderschönen natur im berner oberland

das schnitzler - team

news


im 2020 wird am schnitzlerweg nicht geschintzt!

Leider können wir in der momentanen Situation nicht am Schnitzlerweg schnitzen. Der Wanderweg ist jederzeit begehbar!

 

VORAUSSICHTLICH NÄCHSTER SCHNITZTERMIN RICHTUNG HINTERBURGSEE: 22. - 26. JULI 2021